Anwendungsgebiete

Prävention

Shiatsu unterstützt den Organismus dabei, in Harmonie und Gleichgewicht zu bleiben. 

Organfunktionen, Blut- und Lymphsystem werden angeregt, das Immunsystem gestärkt und die Selbstheilungskräfte aktiviert.

 

Shiatsu wirkt unterstützend bei 

Allgemeinen Befindlichkeitsstörungen wie

* Rücken- und Nackenbeschwerden

* Verspannungen

* Bewegungseinschränkungen

* Kopfschmerzen, Migräne

* Schlafstörungen

* Magen- und Verdauungsprobleme

* Stress, depressive Verstimmung, Burnout

* Müdigkeit, Erschöpfung

* Tinnitus, Schwindel

* Narbenenstörung

 

Frauen

* Begleitung in der Schwangerschaft

* Menstruationsbeschwerden

* Begleitung durch die Wechseljahre

 

Unterstützung bei Veränderung

* körperliche/seelische Umbruchsphasen

* begleitend bei schwerwiegenden Erkrankungen

 

Kinder

* Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität

* Rückenbeschwerden

 

Betriebliche Gesundheitsvorsorge


Shiatsu eignet sich auch unterstützend zu konventionellen Therapien wie Psychotherapie, Physiotherapie und schulmedizinische Behandlungen, stellt aber keinen Ersatz für einen Arztbesuch oder eine Psychotherapie dar!